Viele Menschen interpretieren Marketing als Werbung oder noch einfacher als das Schalten von Zeitungsinseraten.

Vor meinem Studium zum Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Marketing hätte ich dieses vielleicht auch so gesehen. Aber Marketing ist deutlich mehr!

Das Studium ist schon Jahrzehnte her. Theorie ist verloren gegangen, Berufspraxis dazu gekommen. Eine Anekdote ist mir im Gedächtnis geblieben, als wenn sie erst letzte Woche stattgefunden hätte.

„Meine Damen und Herren, mein Name ist Professor Dr. Heil. Haben Sie sich eigentlich schon vorgestellt? Begrüßen Sie doch bitte Ihren Platznachbarn zur linken und rechten Seite, Ihren Vordermann und Hintermann.  Sie haben das jetzt erledigt? Dann bitte ich Sie jetzt sich in der gleichen Reihenfolge wieder zu verabschieden. Denn am Ende des Studiums wird nur noch einer von Ihnen in meiner Vorlesung sein.“

Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass Marketing etwas für Profis ist und nicht nebenbei funktioniert.

 

Was ist Marketing?

Für Marketing gibt es sicherlich hunderte von Definitionen, die man auswendig lernen könnte. Hier ist eine sehr einfache Erklärung, welche die gesamte Bandbreite des Marketings sehr anschaulich umschreibt:

Gehe hinaus und frage die Leute! Hinter diesem Satz verbirgt sich die gesamte Marktanalyse, die zur Produktentwicklung notwendig ist.

Geh heim und denke nach! Mit den gewonnenen Erkenntnissen der Marktrecherche wird nun das Produkt entwickelt, begonnen von Funktionalität, Design bis hin zur Finanzierung.

Gehe hinaus und sage es den Leuten! Dahinter verbirgt sich die gesamte Marktkommunikation und darunter als ganz kleiner Baustein auch die Anzeigenwerbung.

Marketing analysiert, wertet aus und kommuniziert. Damit ist Marketing als das Herzstück eines jeden Unternehmens definiert.

 

Was bedeutet aber nun Marketing im Autohaus?

Es wird sicherlich nicht notwendig sein, ein neues Auto zu entwickeln. Das Produkt im Autohaus ist einerseits das zu verkaufende Fahrzeug, aber deutlich wichtiger ist das Unternehmen selbst. Das Fahrzeug wechselt, das Unternehmen bleibt. Bedingt durch die hohe Transparenz von Produkten im Internet und auch die hohe Mobilität der Menschen kann sich der Kaufinteressent das gleiche Produkt bei hunderten oder manchmal auch bei tausenden von anderen Händlern kaufen. Es stellt sich also die Frage, wie man einen Kunden dazu motiviert das Produkt genau in diesem einem Haus und nicht beim Wettbewerb zu kaufen. Hierfür gibt es zahlreiche Möglichkeiten und genau an dieser Stelle setzt das Marketing mit einer Marktrecherche an.

 

Marketing im Autohaus: Was ist dem Kunden wichtig?

Sicherlich werden nun viele Menschen sagen, dass der Preis absolut entscheidend ist. Dieses trifft für einen Teil der Bevölkerung sicherlich zu. Wenn dieses aber für alle Menschen gelten würde, würde es z.B. McDonalds nicht geben. McDonalds ist teuer, trotzdem ein erfolgreicher Weltkonzern. Jeder Markenartikel ist teuerer als vergleichbare  No Name  Produkte. Trotzdem funktioniert die Strategie der Markenartikellehre ausgesprochen gut.

Der Preis alleine kann es also nicht sein.

Kunden sind bereit für guten Service zu bezahlen. Was aber alles kann Service sein?

 

Service ist der allumfassende Umgang mit dem Kunden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.